12. SSW - Deine 12. Schwangerschaftswoche - Alles Wichtige
//12. SSW

12. SSW – DIE 12. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

Die 12. Schwangerschaftswoche ist eine entscheidende Woche für dich. Danach bist du im 2. Trimester angekommen und die Hormonspiegel haben sich wieder weitestgehend normalisiert, sodass du dich jetzt bald wieder wohler fühlen dürftest.

Außerdem sinkt nach dieser Schwangerschaftswoche signifikant das Risiko einer Fehlgeburt. Wenn du es noch niemandem erzählt hast, dann kannst du ab jetzt jedem sagen, dass du schwanger bist. Wenn du jedoch kein Kind willst, muss jetzt deine Entscheidung für oder gegen dein Baby fallen.

12. SSW

12 SSW – Was tut sich bei Mama?

Die Gebärmutter ist bereits auf eine Größe angewachsen, die für den Fötus in der 12. Schwangerschaftswoche noch gar nicht notwendig wäre. Deswegen sieht man dir jetzt vielleicht schon eine Rundung am Bauch an. Die Gebärmutter hat bereits jetzt die Größe eines Apfels, der Fötus hingegen muss noch wachsen.

Wenn du bis jetzt einige wenige Kilos zugenommen hast, mach dir deswegen bloß keine Sorgen. Das ist vollkommen normal und gesund – und es kann verschiedene Gründe haben. Du und dein Baby wiegen an sich nicht mehr.

Allerdings hat das Blutvolumen zugenommen. Zudem leidest du vielleicht unter Wassereinlagerungen, die auch dafür sorgen, dass gefühlt kein Kleidungsstück mehr richtig passen will.

In der 12. Schwangerschaftswoche hast du bereits eine richtige Plazenta, die ihre Aufgaben schon eigenständig übernimmt. Alles, was du jetzt essen und trinken möchtest, gerät auf direktem Wege zu deinem Baby.

Vielleicht bemerkst du jetzt Veränderungen an deiner Haut. Dunkle Stellen, die vorher nicht da waren, oder auch stärker hervortretende Muttermale und Leberflecken sind ganz typisch. Der hCG-Wert sinkt zwar wieder, allerdings sind dafür alle anderen Schwangerschaftshormone hoch und bewirken diese harmlosen Veränderungen. Wenn du dir trotzdem unsicher bist, ob alles in Ordnung ist, dann lass deinen Arzt einen Blick auf deine Haut werfen.

Entwicklung des Babys in der 12 Schwangerschaftswoche

Während die Gebärmutter jetzt apfelgroß ist, ist das Baby mit etwa 5 cm so groß wie eine reife Aprikose. Wenn du jetzt ein Ultraschallbild machen lässt, wirst du darauf das Gesicht und die kleine Stirn schon sehr gut erkennen können. Im Gegensatz zum restlichen Körper ist der Kopf bereits weit vorangeschritten. Das Baby entwickelt sich sozusagen von „oben nach unten“.

Spannend wird das Ultraschallbild jetzt aber auch, da die Schilddrüse ihren Dienst angetreten hat. Sie arbeitet jetzt wie bei jedem anderen Menschen auch und das bedeutet, dass frühestens jetzt erste Geschlechtsmerkmale des Babys zu sehen sein können. Wenn der Arzt in der 12. Schwangerschaftswoche schon etwas sehen kann, ist das aber Glückssache und hängt auch damit zusammen, wie der Fötus gerade liegt.

Oft wird er bei einer Untersuchung jetzt noch nichts erkennen können. Du solltest dich außerdem darauf einstellen, dass das Ergebnis falsch sein kann, denn dort unten ist noch alles so winzig, dass schnell das falsche Geschlecht diagnostiziert wird. Meist wird den Frauen gesagt, sie bekommen ein Mädchen, da nichts zu sehen ist – und beim nächsten Ultraschall stellt sich heraus, es wird doch ein kleiner Junge. Die eindeutige Bestimmung ist deswegen erst ab der 20. Schwangerschaftswoche möglich.

Ab der 12. Schwangerschaftswoche entwickeln sich beim Fötus die Muskeln und damit die ersten echten Reflexe. Bewegungen waren bis jetzt unwillkürlich und nicht koordiniert. Jetzt aber kann sich der Fötus reflexgesteuert bewegen und sich wegdrehen oder auch wieder zum Ultraschallgerät schauen.

Achte spätestens ab der 12. Schwangerschaftswoche noch mehr auf eine gesunde und vollwertige Ernährung. Dein Baby wird in den kommenden Wochen einen starken Wachstumsschub durchmachen, denn der Rest des Körpers muss sich an den Kopf angleichen.

Dafür braucht es alle Energie, die es bekommen kann, aber nicht nur das. Fast noch wichtiger sind Vitamine und Spurenelemente. Wenn du bis jetzt Folsäure genommen hast, dann nimm diese auch über die 12. Schwangerschaftswoche hinaus weiter – du kannst aber nach Rücksprache mit dem Arzt die Dosis senken.

Papa in SSW 12: Das erste Drittel ist geschafft, Mama geht´s endlich besser

Endlich hört die Liebste auf, sich über Übelkeit und Müdigkeit zu beklagen. Bei den meisten Schwangeren hören die ganzen Anfangsproblemchen jetzt schlagartig auf und die Frau sprüht vor Lebensenergie – und sieht dabei so irre gut und frisch aus, dass du ganz vernarrt in sie bist! Wahrscheinlich ist sie jetzt in der Wohlfühlphase der Schwangerschaft.

Warum solltest du das nicht mit ihr zusammen genießen und das Wohlfühlen nicht noch ein bisschen unterstützen? Zum Beispiel mit einem überraschenden Verwöhnwochenende in einem netten Hotel, oder auch nur mit einer warmen Badewanne, die du ihr vorbereitest, wenn sie nach Hause kommt.

Du kannst jetzt auch anfangen, das Baby auszustatten, wenn du möchtest. Die Schwangerschaft ist jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit stabil und man kann ja schon anfangen, sich mit der Ausstattung zu beschäftigen. Wenn ihr einen besonderen Kinderwagen haben wollt, kann es sinnvoll sein, sich in einem Geschäft das passende Modell auszusuchen und zu bestellen.

Das macht auch den Vätern Spaß, schließlich ist das fast wie ein Neuwagenkauf: Welche Bereifung ist gewünscht, welche Innenausstattung, wie sind die Sicherheitsvorkehrungen für den kleinen Fahrzeuginsassen? Weil so ein Kinderwagen schnell ein paar hundert Euro kostet und einige Wochen Lieferzeit haben kann, solltest du jetzt schon mal ein bisschen Geld dafür auf die Seite legen und dich beraten lassen. Wenn ihr keine so hohen Ansprüche an den Kinderwagen stellt, tut es auch ein gebrauchtes Modell. Zeig deine Fürsorge und durchsuche Internet-Flohmärkte nach einem geeigneten fahrbaren Untersatz.

Zurück zu Schwangerschaftswoche 11

Zu Deiner 13. Schwangerschaftswoche

12. SSW
5 (100%) 1 vote
2018-09-22T14:24:56+00:00April 15th, 2018|Schwanger|