30-SSW

30. SSW – DIE 30. SCHWANGERSCHAFTSWOCHE

30. SSW

Veränderung von Mamas Körper ab der 30. Schwangerschaftswoche

Vielleicht hast Du in dieser Woche mit Kurzatmigkeit zu kämpfen. Auch zu Kreislaufproblemen kann es kommen. Das Steigen von Treppen, das Zurücklegen von längeren Strecken oder das Aufheben können zu einer echten Herausforderung werden. Schwangerschaftsbeschwerden nehmen in dieser Woche generell zu.

Auch zu immer mehr Wassereinlagerungen kann es kommen. Vor allem in der warmen Jahreszeit sind diese Einlagerungen keine Seltenheit. Rückenschmerzen können auch immer intensiver werden. Manche Frauen finden es unangenehm auf dem Rücken zu liegen und drehen sich auf die Seite.

Dies wird als natürlicher Schutzmechanismus gesehen. Sanfter Sport und Dehnübungen können eine gute Möglichkeit sein, Schmerzen zu lindern.

Bei dir als werdender Mutter kommt es in der 30. Schwangerschaftswoche zur zunehmenden Gewichtssteigerung. Pro Woche werden nun manchmal rund 400 Gramm zugenommen. Einen Grund für Beunruhigen gibt es dabei nicht.

Viele Schwangere empfinden ihren Appetit nun auch als gesteigert. Die meisten schwangeren Frauen haben mehr Hunger als gewöhnlich und bekommen oftmals sogar richtige Heißhungerattacken.

Auf eine gesunde Ernährung mit viel Abwechslung, Obst und Gemüse muss dennoch geachtet werden. Zudem solltest Du sichergehen, dass Du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst! Wenn Du viele Produkte zu dir nimmst, die einen hohen Eisenanteil aufweisen, kannst Du auch den Eisenspeicher deines Babys bereits auffüllen!

Den Eisenspeicher braucht das Baby, um in seinem ersten Lebensjahr auch wirklich ausreichend mit Eisen versorgt zu sein. Auch auf ausreichend Kalzium solltest Du achten, denn dies sorgt für den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Entwicklungen des Babys in der 30. Schwangerschaftswoche

Dein Baby hat nun eine Größe von rund 40 Zentimetern und wiegt ca. 1400 Gramm. Das Gewicht und die Größe deines Babys machen sich nun auch bei dir bemerkbar. Dein Bauch wächst immer mehr und auch deine Dehnungsstreifen werden wahrscheinlich immer mehr. (sofern Du welche hast!) Deine Gebärmutter dehnt sich immer weiter aus und für dich wird der Griff zu deinen Füßen immer schwieriger.

Die Organe des Babys haben nun ihre vollen Funktionen eingenommen. Außerdem sind sie bereits komplett ausgebildet. Auch die Lungenreifung ist in der 30. Schwangerschaftswoche fast komplett ausgebildet. Bis zu dieser Woche hat sich auch bei der Verdauung deines Babys viel getan. Das Baby trinkt viel Fruchtwasser, das nun bereits im Verdauungstrakt verarbeitet werden kann.

Auch in dieser Woche wird dein Baby weiter an Gewicht und Größe zulegen. Immer mehr Fettreserven werden nun angelegt. Die Haut des Babys wird nun immer glatter und bekommt eine immer rosigere Farbe. Diese Tatsache hängt mit den Kapillargefäßen zusammen. Sie profitieren von dem Blutzufluss.

Auch der Wärmehaushalt kann nun von deinem Baby selbst reguliert werden. Im Bauch wird es für das Kleine nun immer enger. Das Baby muss sich anpassen, denn viel Platz hat es jetzt nicht mehr zur Verfügung. Bewegungen werden nun immer kontrollierter. Die bekannte Fötal-Stellung wird nun eingenommen, die auch manche Erwachsene immer gerne zum Schlafen verwenden.

Auch wenn das Baby noch nicht die gewünschte Position für die Geburt angenommen hat, ist das in dieser Woche noch kein Problem. Das Ungeborene hat noch ausreichend Zeit sich zu drehen!

SSW 30: Papa macht das schon: Mission Babyzimmer

Eigentlich braucht so ein kleiner Mensch ja noch gar kein eigenes Zimmer. Wahrscheinlich wird das Baby in den ersten Monaten sowieso bei euch im Schlafzimmer schlafen, damit ihr immer sofort zur Stelle sein könnt, wenn es nachts aufwacht.

Aber wenn der Winzling dann mal auf der Welt ist, gibt es so viel anderes zu tun, dass die Renovierung und Einrichtung des Kinderzimmers einfach untergehen könnte. Oder aber es kostet euch dann enorme Kraft, zusätzlich zur Übernächtigung und dem anstrengenden Alltag, auch das noch zu bewerkstelligen.

Falls das Zimmer eures Kindes noch gestrichen werden muss und einen neuen Boden braucht, informiere dich jetzt über ungiftige Materialien und Farben. Babys reagieren noch sehr empfindlich auf alle Chemikalien in der Luft und auf der Haut. Wenn das Zimmer erst kurz vor Einzug des Babys renoviert wurde, wird es mit einem Cocktail an giftigen Stoffen konfrontiert.

Das muss nicht sein. Auch neue Möbel dünsten sehr lange aus und das soll dein Kind nicht einatmen. Gebrauchte Möbel aus Vollholz, am liebsten unbehandelt, wären eine gute Alternative. Das sieht dann vielleicht nicht so durchgestylt aus, ist aber gesünder für das Baby. Und darauf sollte es ja eigentlich ankommen.

Wenn ihr unbedingt neue Möbel haben wollt oder keine gebrauchten Teile findet, solltest du die Möbel wenn möglich schon jetzt aufbauen und regelmäßig das Fenster zum Lüften öffnen, damit die Materialien ausdünsten können. Außerdem kann man dann die schon gekauften Teile hier direkt ordentlich einräumen.

Du bist ja ein engagierter und praktisch veranlagter Papa: Besorge unbedingt einen bequemen Lehnstuhl, Schaukelstuhl oder Sessel für das Babyzimmer! Stell dir mal vor, das Baby wohnt schon im eigenen Zimmer, wird regelmäßig nachts wach und braucht Zuwendung. Wie angenehm, wenn man sich dann mit dem Baby im Arm auch mal hinsetzen kann. Falls dein Schatz stillen möchte, ist so ein Sessel auch ganz wunderbar.

Hier kann sie sich zurückziehen zum Stillen oder auch zum Flasche geben und selbst wenn Besuch da ist, hat das Baby beim Trinken genug Ruhe. Besorge deinem Schatz auch ein großes Stillkissen. Das kann sie sowohl beim Stillen, als auch beim Flasche geben zum Abstützen des Arms gebrauchen. Und jetzt ist es eine große Erleichterung für sie, wenn sie es im Bett unter den schwerer werdenden Bauch legen und diesen so abstützen kann.

Zurück zu Schwangerschaftswoche 29

Zu Deiner 31. Schwangerschaftswoche

By |2018-09-23T10:27:35+00:00September 1st, 2018|Uncategorized|Kommentare deaktiviert für 30-SSW

About the Author: