/Vaporisator
Vaporisator2018-09-26T18:42:51+00:00

VAPORISATOR TEST & VERGLEICH 2018

Vaporisator Test und Vergleich

NUK Vaporisator 2 in 1

In erster Linie handelt es sich hier um ein Produkt, welches zum schonenden aber effektivem Reinigen und Desinfizieren von Babyschnullern, Flaschen und Saugern gebraucht wird. 

Der NUK Vaporisator erfüllt diesen Zweck auf jeden Fall. Er arbeitet sehr schonend und leise mittels heißem Wasserdampf. Wir benötigten keinerlei Spül -oder Reinigungsmittel. 

Aber dieses Gerät hat noch einen weiteren Pluspunkt. Wir konnten es zum späteren Zeitpunkt als frisch gekochtes Gemüse gebraucht wurde, auch als Dampfgarer nutzen. Das Gemüse und sogar das Fleisch konnte mit dem heißen Wasserdampf erhitzt und gegart werden.

Der große Vorteil im Vergleich zum Kochen war dabei ganz klar, dass unser Gemüse keine Vitamine verlor. Zur Sicherheit hatte das Gerät die Funktion sich von selbst auszuschalten. 

NUK 10251010 Vaporisator 2 in 1, Desinfizieren und Dampfgaren, für bis zu 5 NUK Babyflaschen und Sauger
986 Bewertungen
NUK 10251010 Vaporisator 2 in 1, Desinfizieren und Dampfgaren, für bis zu 5 NUK Babyflaschen und Sauger
  • Desinfektion für bis zu 5 Flaschen, Saugern...
  • umweltfreundliche Heißdesinfektion
  • ohne Chemikalien

Reer VapoMat Vaporisator

Wer ein Baby zu Hause hat, weiß wie wichtig die Hygiene ist. Zum täglichen Desinfizieren von Flaschensaugern, Babyflaschen und Schnullern eignen sich diese Geräte besonders gut. 

Der Reer VapoMat bietet ausreichend Platz für mehrere Flaschen und das passende Zubehör. Je nach Flaschengröße finden bis zu 6 Flaschen dort Platz. 

Auch unsere Schnuller, die öfter mal auf dem Boden landeten, können hier problemlos reinigen. Der Vaporisator Reer VapoMat arbeitet leise und zuverlässig, schnell und effektiv ohne Spülmittel oder Ähnliches via heißem Wasserdampf.

Für die Sicherheit der Babys also genau das Richtige. Wenn die Arbeit beendet war, hat sich das Gerät selbst abgeschaltet. So konnte man ihn beruhigt arbeiten lassen.

Damit wir uns nicht die Finger verbrennen, war als Zubehör eine Zange dabei um die desinfizierten Gegenstände gefahren los heraus zu holen.

Angebot
Reer 36020 VapoMat Vaporisator
70 Bewertungen
Reer 36020 VapoMat Vaporisator
  • schnelle, einfache & sichere Desinfektionvon...
  • herausnehmbare Flaschen-halterungbietet Platz...
  • abnehmbarer Korbeinsatzfür Kleinteile wie...

Hartig Helling Elektronischer Dampfsterilisator 

Eltern versuchen jegliche Gefahr von ihrem Baby fern zu halten. Gefahren bieten auch oft alltägliche unsichtbare Kleinigkeiten, wie Bakterien am Flaschenboden oder Sauger der Milchflasche oder Keime am geliebten Schnuller. Auch wenn wir sie nicht sehen, sind sie vorhanden.

Zum Reinigen eignet sich der elektronische Dampfsterilisator von Hartig + Helling ideal. Wir hatten Platz für einige Flaschen und konnten diese samt Zubehör und Schnuller in die passenden Körbe legen.

 
Nach etwa 10 Minuten waren die Sachen dann fertig sterilisiert und konnten mit der dazu gelieferten Zange problemlos heraus genommen werden. Wir haben sie dann meist auf einem Handtuch abtropfen lassen und konnten sie nach ein paar Minuten wieder gereinigt nutzen.

Der Vaporisator solltest täglich genutzt werden und zeichnet sich durch seinen Preis und den geringen Verbrauch aus. Ein gutes Gerät, das sehr energiesparend arbeitet. 

Hartig + Helling 98923 BS 29 Elektronischer Dampfsterilisator
191 Bewertungen
Hartig + Helling 98923 BS 29 Elektronischer Dampfsterilisator
  • sterilisiert innerhalb von 11 Minuten
  • Lieferumfang: Sterilisator mit Flaschenkorb,...
  • Energiesparend - nur 500 Watt...

Philips Avent Elektrischer 3-in-1-Dampfsterilisator

Wer einen Allrounder zum Flaschen reinigen für sein Baby sucht, ist hier genau richtig. Der Philips Avent Sterilisator bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Flaschen mit Zubehör, Schnuller und sogar Geschirr zu sterilisieren. 

Mittels schonendem Dampfverfahren können mehrere Flaschen gleichzeitig sterilisiert werden. Neben 6 Flaschen kann auch der Teller des Babys samt Besteck ebenso schonend und schnell gereinigt werden.

Besonders toll empfanden wir, dass die sterilisierten Gegenstände einen ganzen Tag lang steril bleiben, wenn sie im Gerät verbleiben. So brauchten wir es gar nicht täglich nutzen. Solltest du den Deckel öffnen, bleiben sie auch steril. 

Angebot
Philips Avent SCF285/02 Elektrischer 3-in-1 Dampfsterilisator, weiß/türkis
422 Bewertungen
Philips Avent SCF285/02 Elektrischer 3-in-1 Dampfsterilisator, weiß/türkis
  • 3-in-1 System: einzigartiges, modulares...
  • Besonders schnell und sicher: 6-minütiger...
  • Bei ungeöffnetem Deckel bleibt der Inhalt...

MAM – Sterilisator / Vaporisator

Die meisten Eltern stehen täglich vor dem Problem, Flaschen inklusive Zubehör und auch Schnuller ihrer Babys und Kleinkinder effektiv und keimfrei zu sterilisieren. 

Wir haben gerne den Sterilisator von MAM genutzt, da er für unsere beiden Kinder viel Platz bot. Wir konnten 9 größere Flaschen auf einmal sterilisieren, dadurch ging es schnell von der Hand. Auch die Schnuller konnten wir dabei in einen separaten Korb legen, um sie zu sterilisieren. 

Die Flaschen waren nach der Benutzung sehr heiß, konnten aber mit der im Lieferumfang enthaltenen Flaschenzange dann einfach heraus genommen werden. Das Gerät arbeitet ohne chemische Reinigungsmittel, was wir sehr wichtig fanden. 

Angebot
MAM 66969303 - Steriliser, Vaporisator grey/grau
57 Bewertungen
MAM 66969303 - Steriliser, Vaporisator grey/grau
  • Sehr großer Innenraum für bis zu 7...
  • Intensive Hitze tötet schädliche Bakterien...
  • Abnehmbarer Oberkorb: Für einfaches...

Es gibt nichts Schlimmeres, als sein Baby krank zu sehen. Eltern zermürben sich oft, indem sie darüber nachdenken, was sie mehr hätten tun können, um die Krankheiten zu verhindern. 

Du wirst nicht in der Lage sein, dein Baby vor allem zu schützen, aber du kannst Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass es keine Keime zusammen mit seiner Milch trinkt.

Was ist ein Vaporisator? 

Ein Vaporisator ist eine Art von Sterilisator, welcher dazu dient, Fläschchen, Sauger, Schnuller, Spielzeug usw. zu reinigen. Neugeborene verfügen in den ersten Monaten über noch kein vollständig ausgebildetes Immunsystem. Darum sollte die Nahrung welche sie aufnehmen möglichst keimfrei und ohne schädliche Bakterien zubereitet werden. 

Zusätzlich hat man die Option, mit einem Vaporisator schnelle und schonende Dampfgarung anzuwenden. Beispielsweise bei Fleisch, Fisch und Gemüse.

Bei dieser Art der Zubereitung bleiben alle bedeutenden Spurenelemente und Vitamine in der Nahrung enthalten, welche das Baby unbedingt aufnehmen muss, um ein gesundes und stabiles Immunsystem zu entwickeln. Je nach Bedarf, sind sie in vielen verschiedenen Größen, Formen und Materialen zu bekommen. 
Eine sehr große Hilfe im Alltag also? 

Funktionen des Vaporisator 

Durch Wasserdampf ist es ganz einfach möglich, das Fläschchen oder das Behältnis des Babys zu reinigen, wo tagtäglich seine Nahrung lagert.

Das ist nicht nur unglaublich praktisch und förderlich für das Baby, sondern bietet auch den Vorteil, dass man in der Küche viel weniger von Hand zu reinigen hat.

Am normalen Küchenschwamm oder der Spülbürste bleiben schließlich auch eine Menge Keime haften, welche beim Abspülen von normalem Küchengeschirr entstehen. (Fette, Öle usw). 

Eine weitere Funktion des Vaporisators besteht darin, Babykost dampfzugaren. Auf diesem Wege bleiben lebensnotwendige und unterstützende Vitamine in der Nahrung bestehen und verdunsten nicht wie beim normalen Kochen. 

Es gibt sowohl Geräte, welche für beide Funktionen geeignet sind. Allerdings nicht alle. Daher ist es anzuraten, sich vor dem Kauf eines gewünschten Objekts gründlich darüber zu informieren, was man denn damit alles genau machen kann und wie er anzuwenden ist. 

Wo ist der Unterschied? Sterilisator – Vaporisator 

Mit Hilfe des Vaporisator, werden lebende Keime bei etwa 100°C Wasserdampf so weit wie möglich abgetötet. In etwa wie beim Auskochen in einem Topf. 

Ein Sterilisator dagegen macht alles komplett keimfrei, es bleibt nichts übrig. Auch Sporen werden komplett abgetötet. 
Beides dient dazu, gefährliche Bakterien abzutöten, welche dem Baby schädigen könnten. 

Im Großen und Ganzen gibt es keinen wirklichen Unterschied, der Vaporisator ist im Endeffekt auch ein Sterilisator, der mit Wasserdampf funktioniert. Nur die Modelle sind eben verschieden. Je nach individuellen Ansprüchen gilt es nun, das passende Objekt in einer großen Auswahl zu finden. 

Ab wann einen Vaporisator verwenden? 

Ein Vaporisator sollte verwendet werden, sobald das Baby abwechselnd zum Stillen auch Fläschchen bekommt. Aber er kann natürlich schon früher zum Einsatz kommen für Schnuller, Kauring und ähnliches.

Sollte das Baby nicht gestillt werden und von Anfang an eine Flasche benutzen, so sollte der Vaporisator zum desinfizieren sofort angewendet werden.

Hauptsache das Immunsystem ist geschützt und das Neugeborene kommt nicht mit Keimen oder Milchrückständen in Berührung. 

Vaporisator oder Dampfgarer? 

Es ist möglich, mit einem Vaporisator Nahrung dampfzugaren. Dazu benötigt es nun keinen Dampfgarer mehr, jedoch sollte ebenfalls gesagt werden, dass nicht jeder Vaporisator dazu geeignet ist.

Es ist zu empfehlen, sich vorher genau über dessen Funktionen zu informieren. Sollte es sich um einen Vaporisator handeln, welcher eigentlich nur zum Reinigen von Baby Artikeln geeignet ist, sollte sich entweder einer besorgt werden, welcher zu beidem in der Lage ist.

Zum Dampfgaren von Nahrung und zur Reinigung von Objekten. Oder die Nahrung sollte separat in einem normalen Dampfgarer zubereitet werden. 

Muss ich die Flaschen meines Babys sterilisieren?

Das Sterilisieren von Flaschen ist keine Notwendigkeit, aber es ist ein Schritt, den viele Mütter immer noch gerne vollziehen. Es ist einfach, und es reduziert die Anzahl der Keime, die Ihr Baby bekommt, und das ist immer eine gute Sache. 

Das Immunsystem eines Babys ist im ersten Jahr anfällig. Wenn Sie  frisch gebackene Eltern sind, fühlt es sich an, als wären Keime überall und es gibt nichts, was Sie tun können, um die Belastung durch einige dieser Keime zu verringern.

Unterschiedliche Möglichkeiten eine Flasche zu sterilisieren

Es gibt mehrere empfohlene Wege, um Flaschen und Sauger zu sterilisieren.

Die Art und Weise, wie viele unserer Mütter unsere Flaschen sterilisierten, war, sie in Wasser auf dem Herd in einer Pfanne zu kochen. Das ist immer noch der billigste Weg, aber ich habe diese Methode immer vermieden.

Ich benutzte Plastikflaschen, und ich mochte die Idee des Kochens nicht, weil ich nicht sicher war, dass schädliche Chemikalien nicht durch das kochende Wasser auslaugen würden. Die Zeiten haben sich geändert, seit wir Babys waren, und es gibt einen einfacheren Weg, es jetzt zu tun.

  • Du kannst mikrowellengeeignete Flaschensterilisatoren oder elektrische Dampfsterilisatoren verwenden. Beide benutzen Dampf, um die Flasche zu sterilisieren.

Was sollte ich bei einem Flaschensterilisator beachten?

  • Benutzerfreundlichkeit: Elektrische Babyflaschen-Sterilisatoren sollten einfach zu bedienen sein.
  • Die Größe: Du willst, dass das Gerät, das du kaufst, groß genug ist, um deinen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mütter, die stillen und nur Flaschen benutzen, wenn sie von ihrem Baby weg sind, können mit einem kleinen Gerät auskommen, das nur ein paar Flaschen fasst.
  • Wie viele Flaschen kann es gleichzeitig sterilisieren? Frauen, die sich für die Zufütterung ihrer Babynahrung entscheiden, werden im Laufe des Tages häufig Flaschen sterilisieren, wenn sie sich für eine kleine Anlage entscheiden. Deshalb sollten sie nach einem größeren Sterilisator suchen, der eine größere Anzahl von Flaschen verarbeiten kann, um ihre tägliche Arbeit zu reduzieren.
  • Die Kosten: Wenn Ihr Geldbeutel jetzt, da Sie ein Eltern geworden sind, kleiner geworden ist, sind die Kosten eine wichtige Überlegung. Mikrowellen-Sterilisatoren sind in der Regel billiger als die anderen Typen auf dem Markt.
  • Platz in Ihrer Küche: Mikrowellen-Sterilisatoren können in einem Schrank aufbewahrt werden, bis Sie sie brauchen und sie brauchen keine Steckdose, um zu funktionieren. Wenn Sie sich für einen elektrischen Sterilisator entscheiden, müssen Sie dafür etwas Platz auf Ihrer Theke schaffen.

Bis zu welchem Alter Vaporisator?

Wie lange empfiehlt es sich eigentlich, dass Fläschchen, Spielzeug und Co. mit Vaporisator regelmäßig desinfiziert werden? 
Diese Frage ist wiederum individuell zu beantworten. Solange das Baby eben Bedarf hat. Eine tägliche Reinigung der Artikel ist auf jeden Fall so lange sinnvoll, solange das Baby Fläschchen, Schnuller usw. täglich benutzt. Es kann beliebig lange verwendet werden, hierzu gibt es keine Angabe bis zu welchem Alter genau. Außerdem kann hiermit mühelos das Spielzeug und andere Objekte desinfiziert werden. Babys und Kleinkinder sind dafür bekannt, alles regelmäßig in den Mund zu nehmen. Bis sich das Immunsystem gekräftigt hat, kann daher jeder Zeit ohne Bedenken darauf zurückgegriffen werden. 

Vaporisator – eine Keimschleuder? 

Natürlich bleiben bei diesem modernen Dampfgarer auch regelmäßig Keime hängen, welche im Dampf vom gewünschten Objekt entfernt werden. Daher ist eine regelmäßige Desinfektion vom Vaporisator unausweichlich. Ansonsten könnten sich Keime bei erneuter Anwendung immer wieder festsetzen, wenn der sich abgesetzte Wasserdampf im Inneren wieder in die Materie gelangt. Je nach Wunschobjekt lässt sich herausfinden, wie die Reinigung am besten zu erfolgen hat. Die Gebrauchsanleitung oder hilfreiche Tipps im Internet zum Produkt können hilfreiche Tipps geben. 

Vaporisator ohne Plastik?

 
Die meisten Vaporisator gibt es in Kombination mit Plastik. Vor allem der Deckel ist meistens daraus. Es gibt jedoch auch welche, wo der Deckel aus Glas, Plexiglas oder einem anderen Material besteht. Bevor man den Vaporisator in der Mikrowelle verwendet, sollte geprüft werden, ob das Material aus Plastik resistent genug für eine Anwendung ist. Andernfalls würde es schmelzen und große Gifte freisetzen. Kunststoff ist hitzebeständiger, kann allerdings den Geschmack leicht verfälschen. 

Vaporisator Set. Welche gibt es?

Hier eine kleine Auflistung von einigen Vaporisator Sets, welche im Jahr 2018 sehr positiv abgeschnitten haben: 

  • Arizer Solo (besitzt unter anderem 7 vordefinierte Einstellungen für die Temperatur)
  •  Philips Avent elektrischer 3 in 1 Sterilisator (reinigt in nur 6 Minuten und enthält zudem eine Klassik + Babyflasche (125ml), einen Schnuller und eine Zange im Lieferumfang an Zubehör) ca. 55€ 
  • NUK Vaporisator 2 in 1 (reinigt nicht nur Schnuller, Spielzeug und Fläschchen, sondern kann auch Fleisch, Gemüse und Fisch schonend garen) ca. 50€ 
  • Reer Mikrowellensterilisator (reinigt bis zu 4 Flaschen mit Zubehör gleichzeitig, nicht geeignet für Garung von Babykost) ca. 10€ 

Vaporisator trotz Stillen? 

Ja, es ist zu empfehlen. Denn auch, wenn das Baby noch überwiegend oder sogar noch hauptsächlich direkt von der Brust gefüttert wird, kommen doch irgendwann im Normalfall die Fläschchen dazu. Also wäre es sinnvoll, sich langfristig schon mal nach einer geeigneten Option umzuschauen. Außerdem können in dieser Zeit bereits Schnuller und Spielzeug, welche regelmäßig in den Mund des Kindes wandern steril und keimfrei gehalten werden. Außerdem können Milch Pumpen mit einem Vaporisator ebenfalls problemlos gereinigt werden. Beim passenden Gerät natürlich… 

Wo kann man einen Vaporisator online kaufen? 

Vaporisator lassen sich in verschiedenen Baby Fachgeschäften kaufen. Dort kann man sich in der Regel direkt vor Ort von Personal mit dem nötigen Fachwissen beraten lassen und seine individuellen Wünsche und Fragen ganz direkt ansprechen. Außerdem in sämtlichen Drogeriemärkten wie Rossmann, Müller oder dm. 
Andere Möglichkeiten bietet das Internet über diverse Online Shops wie Amazon, ebay, babymarkt, NUK, Philips, Otto, babyprofi, toysrus, Chicco, Tommee, Beurer usw. Mit detaillierten Gebrauchsanleitungen und Bewertungen kann hierbei ganz einfach das gewünschte Objekt gefunden werden. 

Wo kann man Vaporisator günstig kaufen? 

Sollte hier der Preis eine Rolle spielen? Immerhin ist es wichtig, bei diesem Produkt auf eine gewisse Qualität Wert zu legen, da es um die Gesundheit vom geliebten Baby geht.

Vaporisatoren gibt es in allen Preisklassen. Doch nicht immer, muss ein gutes Objekt preislich unbezahlbar sein. Bereits zwischen 40 und 80€ gibt es einige, auf die man sich aber auch längerfristig verlassen kann. 

Günstige Varianten finden sich unter anderem bei Amazon, ebay, babymarkt.de, NUK, Philips. Wer sich hier ein bisschen Zeit nimmt, findet schon auch mal ein besonderes Schnäppchen. Trotzdem: Niemals die Qualität aus den Augen lassen! 

Kann man ein Baby Fläschchen im Sterilisator lassen?

Je länger die Fläschchen im Vaporisator bleiben, umso länger bleiben sie keimfrei. Sie müssen nicht sofort heraus genommen werden, sie dürfen durchaus eine Weile drin bleiben.

Allerdings sei dazu gesagt, dass sie wesentlich langsamer trocknen durch den angesiedelten Wasserdampf und bei Benutzung sollten sie trocken sein. Darum raten die meisten Eltern, sie nach dem Sterilistaionsvorgang herauszuholen und an frischer Luft auf einer sauberen Unterlage trocknen zu lassen.

Bleiben sie ZU lange im Vaporisator, können sich erneute Keime durch zu große Feuchtigkeit bilden. 

Vaporisator im Urlaub und für unterwegs

Tatsächlich gibt es Vaporisatoren, welche sich perfekt für den Urlaub eignen. In der Regel fallen sie etwas kleiner aus, bieten meistens Platz für 2-3 Fläschchen.

Die meisten sind batteriebetrieben, so dass sie jederzeit überall einsetzbar sind. Es gibt allerdings auch Geräte, welche per Netzstecker über einen Stromanschluss laufen.

Aber da besonders auf längeren Reisen und Fahrten nicht immer eine Steckdose zur Hand ist, empfiehlt es sich, einen batteriebetriebenen Vaporisator für den Urlaub oder einen längeren Ausflug einzuplanen. 

Vaporisator oder Mikrowelle?

Anstelle eines Vaporisators können natürlich auch Kochtopf oder Mikrowelle zum Einsatz kommen. Noch nicht alle Eltern sind von Grund auf überzeugt von dieser neuen Art des Desinfizierens bzw. Nahrung garen. Fragt sich nun also, welche Variante ist sinnvoller? 

Die Mikrowelle und der Kochtopf müssen auf jeden Fall steril gehalten werden, um Keime nicht zuzulassen. Ganz besonders, was die Babykost angeht.

Außerdem gibt es auch spezielle Vaporisator, welche in der Mikrowelle eingesetzt werden können. Ein Beispiel hierfür ist der Philips AVENT Mikrowellen-Dampfsterilisator. 

Achtung: Flaschen für die Mikrowelle niemals ganz verschließen, ansonsten baut sich Druck auf. Risse könnten entstehen… 

Gemüse garen mit einem Vaporisator? 

Beginnt allmählich die Beikostzeit, so lässt sich mit Hilfe eines geeigneten Vaporisator auch wunderbar Gemüse garen. Auf diesem Weg bleiben die meisten Vitamine erhalten, aber die meisten schädlichen Keime werden abgetötet.

Perfekte Küche für das Baby! Das Gemüse schwimmt im Gegensatz zum normalen „Abkochen“ nicht im Wasser, sondern in einer Art Sieb direkt über dem Wasser, welches es garen lässt. So wird nichts brauchbares herausgeschwemmt. 
Doch Achtung: Nicht jeder Vaporisator bietet die Möglichkeit Objekte zu reinigen UND damit dampfzugaren. Daher vor Kauf immer gut informieren! 

Vorteile Sterilisator 

Der Hauptvorteil ist wohl, dass bei richtiger Anwendung das Kind auf Dauer besser vor Keimen geschützt werden kann. Im zarten Säuglingsalter ist das Immunsystem noch sehr anfällig, der kleinste Virus oder Keim kann bereits eine gefährliche Infektion auslösen.

Brechdurchfall und Dehydrierung können gefährliche Folgen sein. 

Der Sterilisator verringert nicht nur dieses Risiko, sondern ist auch für Eltern praktisch zu handhaben. Bleibt der Deckel auf dem Sterilisator, bleiben die Flaschen in der Regel bis zu 3 Stunden keimfrei. Außerdem ist er sehr leicht zum transportieren. 

Wie reinigt man einen Vaporisator?

Durch den Wasserdampf entstehen über kurz oder lang Kalkablagerungen. Auf chemische Putz und Reinigungsmittel sollte verzichtet werden, da durch diese Rückstände im Gerät verbleiben könnten. Das wäre hoch gefährlich für das Baby, wenn es durch seine Nahrung oder seine „Nuckelsachen“ damit in Berührung käme. 

Zunächst sollte der Netzstecker gezogen und das Gerät ausgeschaltet werden. Nun in die Öffnung etwas Essigessenz einfüllen und für einige Zeit einwirken lassen. Nun das Ganze mit einem sauberen Schwämmchen reinigen und anschließend gründlich ausspülen, damit keine Essigrückstände im Vaporisator zurückbleiben. 

Leitungswasser oder destiliertes Wasser? 

Hier schneiden sich wieder die Meinungen. Leitungswasser lässt größere Rückstände von Kalk im Gefäß, destilliertes Wasser sei aber gesundheitsschädlicher… 

Die Antwort ist simpel: Lebt man in einer Region, in welcher das normale Wasser stark kalkhaltig ist, sollte besser destilliertes Wasser verwendet werden. Hält sich der Kalkgehalt in Grenzen, so ist auch das normale Leitungswasser kein Problem. 

Voraussetzung für beide Optionen: Der Vaporisator sollte regelmäßig mit Essig oder frischer Zitrone sauber gemacht werden, um sämtliche Rückstände des verdampften Wassers zu beseitigen. 

Wie lange & wie oft Sterilisator benutzen? 

Besonders am Anfang, wenn der Säugling noch sehr klein ist empfiehlt es sich, seinem Immunsystem zuliebe die Flaschen nach jeder Benutzung zu desinfizieren. 

Je nach Objekt dauert das über einige Sekunden bis hin zu wenigen Minuten. Alle Milchrückstände sollten damit schnell und sicher entfernt werden.

Auch der Schnuller oder der Beißring sollte alle 1-2 Tage keimfrei gemacht werden. So ist man auf der sicheren Seite und das Neugeborene kann sich prächtig entwickeln. 
Nach einem knappen halben Jahr dürfte dann auch nach persönlichen Erfahrungsberichten eine Reinigung in der Spülmaschine ausreichend sein!

Letzte Aktualisierung am 12.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API